Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Nähere Informationen
1925Der Schilling ersetzt die durc...
Im Umfeld der Weltwirtschaftsk...1929
Zurück zur Übersicht
19251925

Bildcredit: ANNO – AustriaN Newspapers Online

1925
Am 31. Oktober 1925 findet der erste Weltspartag statt. Auch in Österreich ist ein Propagandaprogramm vorbereitet.

Kategorie: Impulsgeber

Der Weltspartag findet alljährlich in der letzten Oktoberwoche statt und geht auf den ersten internationalen Sparkassenkongress 1924 in Mailand zurück.

Nach dem Ersten Weltkrieg und den Hyperinflationen wollte man das Vertrauen der Kunden in die Banken wiedergewinnen und die Sparwilligkeit der Menschen fördern.

Der Weltspartag war nicht nur als reine vertrauensbildende Marketingmaßnahme konzipiert, stand doch auch der pädagogische Aspekt im Zentrum. Vor dem Hintergrund der Finanzerziehung wollte man nicht nur die unteren Einkommensschichten erreichen – das Sparen sollte als gesamtgesellschaftliche Aufgabe und Zielsetzung wahrgenommen werden. Erstmals wurde der Weltspartag am 31. Oktober 1925 begangen – auch vom Institut an der Linzer Promenade. Der Reichsverband deutscher Sparkassen in Österreich, der damals die Gesamtorganisation aller österreichischen Sparkassen darstellte, organisierte diesen Tag. Dieser sollte „der Wiedererweckung der Sparsamkeit dienen, um damit eine wesentliche volkswirtschaftliche Aufgabe zu erfüllen“, berichtete im Vorfeld das Linzer Tagblatt.