Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Nähere Informationen
1903Erster Motorflug durch Orville...
Erstes Institut mit Heimsparbü...1906
Zurück zur Übersicht
19041904

Bildcredit: Robert Maybach

1904
Ein neuer OP-Saal für das AKH Linz.

Kategorie: Brückenbauer

Die Sparkasse unterstützte die Entwicklung des Allgemeinen Krankenhauses zum einzigen modernen „chirurgischen Spital“ weit und breit.

Das Institut setzt sich für die Errichtung eines Taubstummen- und Blindeninstitutes ein und lässt Subventionen an das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder und jenes der Elisabethinen fließen.

Besonders großzügige Aufwendungen seitens der Sparkasse erfuhr das Allgemeine Krankenhaus der Stadt Linz mit einer Infektionsabteilung und einem neuen Operationssaal. Die Erweiterungen erfolgten im Pavillonsystem – diese Bauweise sah aus hygienischen Gründen die Schaffung von freistehenden, luftigen, lichtdurchfluteten und langgestreckten Gebäuden vor. Die Spende der Sparkasse war mit einem Beitrag zur Errichtung einer medizinischen Fakultät in Linz verknüpft, die 1898 – zum 50-jährigen Regierungsjubiläum von Kaiser Franz Joseph – ins Auge gefasst, aber damals nicht realisiert wurde.

Linz wurde dank der Sparkasse zur Vorzeigestadt in Sachen Krankenversorge.

Einer der beiden Operationssäle im Allgemeinen Linzer Krankenhaus, 1904.
Bildcredit: Robert Maybach